This page was exported from Yakuza112 ~ V4 Blog [ https://blog.yakuza112.org ]
Export date: Sat Jun 23 19:42:13 2018 / +0000 GMT

Schließung von CINIPAC IBC




Der 2008 gegründete Hoster CINIPAC IBC schließt heute offiziell seine Pforten.

Der Zeitpunkt für die Abschaltung ist auf den 28.02.2017 datiert. Anfang März wird der Server gekündigt.

CINIPAC kooperiert nun mit FlokiNET, sodass ihr ggf. eure Daten sichern könnt

(Please note that this is an individual task for us to do and we can not guarantee that each product can be imported, due to damaged databases)


Abzusehen war dies meiner Meinung nach schon seit circa Mitte letzten Jahres, als das neue Template für die Domain aufbereitet worden ist, denn diese Seite wurde nie fertiggestellt ( fast jeder Link verwies auf "pageunderconstruction.html", siehe archive.org).

Meiner Meinung nach wurde dieses neue Template nur als EyeCatcher eingefügt, denn kurze Zeit danach gab es keine Antworten mehr auf etwaige Tickets, Emails, ICQ-, Jabber- bzw. Twitteranfragen. Seit dieser Zeit sah man gehäuft fragende Gesichter auf Twitter. Am 4. August 2016 gab CINIPAC schließlich das letzte mal ein Lebenszeichen von sich auf Twitter ab.

Meine erstellten Tickets wurden seit Mitte Dezember bis jetzt gekonnt ignoriert.

Da hätte ich seitens CINIPAC dann doch etwas mehr Würde erwartet. Zumal ich seit 2011 Kunde bin, bzw. wohl eher war.

Zumindest kooperieren sie nun mit FlokiNET, sodass sich der Schaden hoffentlich in Grenzen hält. Doch aufgrund CINIPACS Abstinenz, gab es am Beispiel von

parad0xium schon Personen, die deswegen ihre Domain nicht transferieren bzw. zumindest nicht verlängern konnten.

Genauso verhielt es sich auch mit dem Support Center. Anstatt einmal ordentlich das neue WHCMS zu installieren und die alten Accounts zu migrieren, ließ CINIPAC sich einfallen doch einfach zwei Bereiche zu erstellen.

Somit ergab sich dann diese außergewöhnlich elegante Lösung :

Auf Anfrage bei CINIPAC, wann denn die alten Accounts in das neue System intigriert werden würden, wurde ich mit "es wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen" vertröstet.

Nach all den vergeblichen Emails, Tickets und Twitter Anfragen, blieb mir dann nur noch eine Option. Ich wandt mich an FlokiNET, schließlich war CINIPAC ja auch nur ein Reseller. Ich schilderte mein Problem und fragte im Verlauf des Gesprächs um ihr Einverständnis, die Antworten in meinem Blog zu veröffentlichen.